Alle Meldungen zum Coronavirus

752 Ergebnisse gefunden

  • Startbildschirm der Warn-App NINA.
    • Bevölkerungsschutz

    NINA installieren und wichtige Infos zu Corona erhalten

    Aktuelle Warnungen und Handlungsempfehlungen zur Corona-Lage in Baden-Württemberg liefert die Warn-App NINA. NINA ist für iOS- sowie Android-Geräte verfügbar, kostet nichts und ist werbefrei.
  • Ein Einkaufswagen wird durch einen Supermarkt geschoben. (Bild: picture alliance/Fabian Sommer/dpa)
    • Corona-Verordnung

    Auslegungshilfe zu Ladenschließungen

    Das Wirtschaftsministerium hat Auslegungshilfen zur Schließung von Einrichtungen und Ladengeschäften auf Grund der Corona-Verordnung veröffentlicht.
  • Schüler während der Abiturprüfung (Bild: © dpa)
    • Schule

    Zentrale Prüfungen werden verschoben

    Der Beginn aller zentralen schulischen Abschlussprüfungen wird auf die Zeit ab dem 18. Mai 2020 verlegt. Mit dem neuen Terminplan wird den betroffenen Schülerinnen und Schülern genügend Vorbereitungszeit auf die Prüfungen ermöglicht. Oberstes Ziel sind faire Bedingungen für alle.
  • Die schwarz-gelbe Landesflagge von Baden-Württemberg weht im Wind.
    • Coronakrise

    Landesregierung kündigt Rettungsschirm für Unternehmen an

    Die Landesregierung hat einen Rettungsschirm für Unternehmen in der Coronakrise angekündigt. Ministerpräsident Winfried Kretschmann hält ein rasches branchenübergreifendes Handeln bei enger Abstimmung der Maßnahmen des Landes auf die des Bundes für erforderlich. Soforthilfen sollen schnell umgesetzt werden.
  • Zwei Polizisten gehen durch einen Park in Stuttgart. (Foto: dpa)
    • Coronavirus

    Polizei kontrolliert Maßnahmen zum Infektionsschutz

    Verstöße gegen die Verordnung zur Eindämmung des Coronavirus werden von der Polizei Baden-Württemberg konsequent kontrolliert. Bei der Bekämpfung des Coronavirus greife die Polizei durch, betonte Innenminister Thomas Strobl.
  • Ein Einkaufswagen wird durch einen Supermarkt geschoben. (Bild: picture alliance/Fabian Sommer/dpa)
    • Coronavirus

    Ausnahmeregelungen für Öffnungszeiten an Sonn- und Feiertagen

    Um die durchgehende Versorgung sicherzustellen und die Einkaufsströme zu entzerren, dürfen Einrichtungen, die nicht aufgrund der Corona-Verordnung geschlossen werden müssen, an Sonn- und Feiertagen von 12 bis 18 Uhr öffnen.
  • Euro-Banknoten und -Münzen (Foto: © dpa)
    • Coronavirus

    Für Liquiditätshilfen Bankenregulierung lockern

    Um die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise nicht zu verstärken, bedarf es aus Sicht von Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut für Liquiditätshilfen an Unternehmen einer vorübergehenden Lockerung der Bankenregulierung.
  • Ein Personenzug „Regio DB Südbahn“ steht in einem Bahnhof (Foto: © dpa)
    • Nahverkehr

    Nahverkehr bleibt mit reduziertem Betrieb dauerhaft stabil

    Das Land sorgt auch während der Corona-Pandemie für ein reduziertes, aber stabiles Grundangebot im Öffentlichen Personennahverkehr.
  • Ministerpräsident Winfried Kretschmann (l.) in einer Videoschalte mit der Tübinger Firma CureVac (Bild: Staatsministerium Baden-Württemberg)
    • Coronavirus

    CureVac als Hoffnungsträger im Kampf gegen Corona

    Für Ministerpräsident Winfried Kretschmann ist die Tübinger Firma CureVac ein großer Hoffnungsträger im Kampf gegen das Coronavirus. Das Unternehmen arbeitet unter Hochdruck an der Herstellung eines Impfstoffs.
  • Symbolbild: Eine Pflegeassistentin mit einer Bewohnerin des Seniorenzentrums der Arbeiterwohlfahrt (AWO). (Bild: dpa)
    • Coronavirus

    Ausnahmeregelungen im Arbeitszeitrecht für systemrelevante Tätigkeiten

    Durch Ausnahmeregelungen im Arbeitszeitrecht sollen systemrelevante Tätigkeiten, die für die Daseinsvorsorge oder zur Bekämpfung der Pandemie durch das Coronavirus wichtig sind, vor möglichen Personalengpässen abgesichert werden.