Thomas Strobl

Innenminister

Thomas Strobl

  • Porträt von Innenminister Thomas Strobl. Quelle: Laurence Chaperon

Thomas Strobl ist als Innenminister für die Polizei und die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger ebenso politisch verantwortlich wie für die Feuerwehr, den Rettungsdienst, den Katastrophenschutz und eine moderne Verwaltung.

Thomas Strobl wurde am 17. März 1960 in Heilbronn geboren. Sein Abitur legte er 1979 am Robert-Mayer-Gymnasium in Heilbronn ab. Er hat in Heidelberg Jura studiert und das Studium mit dem zweiten juristischen Staatsexsamen abgeschlossen.

Von 1992 bis 1996 arbeitete er als parlamentarischer Berater im Landtag von Baden-Württemberg. Seit 1996 ist er selbständiger Rechtsanwalt und Partner in der Anwalts- und Steuerkanzlei Throm, Hauser, Strobl, von Berlichingen und Kollegen.

Seine politische Karriere begann Thomas Strobl 1989 als Stadtrat im Heilbronner Gemeinderat. Er war unter anderem von 1995 an zehn Jahre Kreisvorsitzender der CDU Heilbronn und von 1997 bis 2003 Fraktionsvorsitzender der CDU-Fraktion im Heilbronner Gemeinderat. Seit 1998 saß er als Direktkandidat des Wahlkreises Heilbronn im Deutschen Bundestag.

Von 2005 bis 2011 war Thomas Strobl Generalsekretär der CDU Baden-Württemberg und übernahm 2011 den Parteivorsitz der CDU Baden-Württemberg. Im Bundestag war er seit 2009 Vorsitzender der CDU Landesgruppe Baden-Württemberg. Seit 2012 ist er zudem stellvertretender Bundesvorsitzender der CDU.

Nach der Landtagswahl im März 2016 wechselte er im Mai 2016 als stellvertretender Ministerpräsident und Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration nach Baden-Württemberg.

Thomas Strobl ist mit Christine Strobl verheiratet – der Tochter von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble.


Kontakt

Das baden-württembergische Innenministerium in Stuttgart.

Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration

Willy-Brandt-Straße 41
70173 Stuttgart

Bürgerreferent:

Zur Ministerien-Webseite

Polizei Baden-Württemberg

Haben Sie eine Frage
an uns?

Fußleiste