Starke Innovationen

Innovation

Starke Innovationen

  • Wir haben alle Aktivitäten der Landesregierung im Bereich der Digitalisierung gebündelt und massiv in die Breitbandförderung investiert: Im Jahr 2016 haben wir Förderzusagen über 113 Millionen Euro erteilt. Für das Jahr 2017 stehen 125 Millionen Euro an Fördergeldern bereit.

    13

  • Mit dem Innovationscampus Cyber-Valley schaffen wir gemeinsam mit Partnern einen der größten Forschungsverbünde für künstliche Intelligenz in Europa mit internationaler Strahlkraft. Wir investieren 60 Millionen Euro in die Anschubfinanzierung. Wir wollen in Baden-Württemberg nicht nur die besten, sondern auch die klügsten Maschinen herstellen.

    23

  • Den Technologietransfer haben wir durch verschiedene Maßnahmen gestärkt, etwa durch einen Technologiebeauftragten des Landes. Zur Förderung der wirtschaftsnahen Forschung sowie für Maßnahmen des Technologiebeauftragten sind alleine für 2017 Mittel in Höhe von insgesamt rund 100 Millionen Euro vorgesehen. Die Zusammenarbeit zwischen Hochschulen und Unternehmen verbessern wir durch drei neue Zentren für angewandte Forschung an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften, die 2017 ihre Arbeit aufgenommen haben.

    33

Wir befinden uns in einer digitalen Revolution, die unseren Alltag, unsere Arbeitswelt und unsere Wirtschaftsweise grundlegend verändern wird. Wir wollen diesen Prozess mit gestalten und die Chancen der Digitalisierung für Baden-Württemberg nutzen.

Ein Breitbandanschluss ist heute so wichtig wie ein der Anschluss ans Wasser- und Stromnetz. Die Landesregierung investiert daher intensiv in die Förderung des Breitbandausbaus. Dabei setzen wir bewusst auf die zukunftsfähige Glasfasertechnik. 2016 konnte das Land Förderzusagen über 113 Millionen Euro an Kommunen und Landkreise machen. Für dieses Jahr stehen weitere 125 Millionen Euro bereit.

Wir unterstützen den Innovationscampus Cyber Valley mit einer Anschubfinanzierung von 60 Millionen Euro. Gemeinsam mit Partnern schaffen wir hier einen der größten Forschungsverbünde für künstliche Intelligenz in Europa. Aus Baden-Württemberg sollen nicht nur die besten, sondern auch die klügsten Maschinen kommen.

Wandel in allen Branchen

Mit unserer Initiative Wirtschaft 4.0 wollen wir die Chancen der Digitalisierung in allen Branchen im ganzen Land ergreifen. Damit unterstützen wir unter anderem kleine und mittlere Unternehmen bei den Herausforderungen der Digitalisierung. Mit der elektronischen Akte machen wir die Landesverwaltung ebenfalls fit für die Digitalisierung.

Um unsere Kinder fit für die neuen Herausforderungen zu machen, stärken wir den Informatikunterricht in den Schulen. Zunächst bekommen die Gymnasien 60 zusätzliche Lehrerstellen für den Informatikunterricht – die anderen weiterführenden Schulen werden folgen.

Gründerzeit 4.0

Der Wohlstand unseres Landes beruht auf der Kreativität seiner Menschen. Der Tüftler- und Erfindergeist im Südwesten ist schon längst sprichwörtlich. Nicht von ungefähr – kommen doch bahnbrechende Erfindungen wie das Fahrrad, das Auto, der Dübel oder die Motorsäge aus der Region. So manch ein Weltkonzern aus Baden-Württemberg hat einmal in einer Garage oder im Hinterhof begonnen.

Baden-Württemberg war also schon Start-Up-Region, bevor es dieses Wort überhaupt gab. Die Landesregierung will hierzulande diese Gründerkultur wiederbeleben und die Hürden für Existenzgründerinnen und Existenzgründer senken. Daher schaffen wir einen Investitionsfons Baden-Württemberg, um Existenzgründungen durch eine deutliche Verbesserung des Risikokapitalangebots im Land voranzubringen. An den Hochschulen fördern wir die Gründerkultur in Forschung und Lehre.

Spitzenforschung für Spitzenprodukte

Um aus Forschung Produkte und Dienstleistungen machen zu können, haben wir den Technologietransfer gestärkt. So gibt es jetzt einen Technologiebeauftragten des Landes. Für ihn und zur Förderung der wirtschaftsnahen Forschung stehen alleine für 2017 rund 100 Millionen Euro zur Verfügung. Drei neue Zentren für angewandte Forschung an Hochschulen und Hochschulen für angewandte Wissenschaft haben in diesem Jahr ihre Arbeit aufgenommen. Sie sollen die Zusammenarbeit zwischen Hochschulen und Unternehmen verbessern.

Baden-Württembergs Wissenschaft ist Exzellent. Gleich zu Beginn der Legislaturperiode haben wir ein klares Bekenntnis zur Förderung der Spitzenforschung und Fortsetzung der Exzellenzinitiative abgegeben.

Dem guten alten Automobil steht wohl eine seiner größten Umbrüche seit seiner Erfindung bevor. Die drei Herausforderungen heißen: Elektrifizierung, autonomes Fahren und die Vernetzung der Verkehre. Diesen Wandel wollen wir gemeinsam mit den Automobilherstellern, Zulieferern und Wissenschaft gestalten. Die Landesregierung führt daher einen Strategiedialog mit der Automobilwirtschaft.


Kontakt

Das baden-württembergische Innenministerium in Stuttgart.

Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration

Willy-Brandt-Straße 41
70173 Stuttgart

Citizen Referent:

Zur Ministerien-Webseite

Porträt

Thomas Strobl

Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration

Mehr

Thomas Strobl, Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration (Bild: © dpa)

Kontakt

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau im Neuen Schloss in Stuttgart (Quelle: Landesmedienzentrum)

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau

Schlossplatz 4
70173 Stuttgart

Citizen Referent:

Zur Ministerien-Webseite

Porträt

Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut

Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau

Mehr

Nicole Hoffmeister-Kraut, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau (Bild: © dpa)

Kontakt

Das baden-württembergische Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst in Stuttgart.

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Königstraße 46
70173 Stuttgart

Citizen Referent:

Zur Ministerien-Webseite

Porträt

Theresia Bauer

Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Mehr

 

 

Theresia Bauer, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Footer