Stellenangebot Einzelansicht

Stellenangebot

Polizei

Stelle der Leitung des Polizeiärztlichen Dienstes Lahr mit einer/m Polizeiärztin/Polizeiarzt beim Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei

Beim Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei ist am Standort Lahr zum 01.01.2018 die Leitung des Polizeiärztlichen Dienstes Lahr mit einer beamteten Polizeiärztin / einem beamteten Polizeiarzt neu zu besetzen. Diese Funktion ist in Besoldungsgruppe A 15 mit Amtszulage bewertet. Der Polizeiärztliche Dienst in Lahr ist der Abteilung 5 des Präsidiums Technik, Logistik, Service der Polizei nachgeordnet.

Die Dienstposteninhaberin / der Dienstposteninhaber leitet den Standort, ist in die wesentlichen Führungsprozesse der Leitungsebene des Polizeiärztlichen Dienstes eingebunden und trägt mit ihrer / seiner Führungsleistung dazu bei, die landesweiten Aufgabenstellungen des Polizeiärztlichen Dienstes zu bewältigen.

Wesentliche Aufgaben der Leitung des Polizeiärztlichen Dienstes Lahr:

  • Polizeiärztliche/amtsärztliche Untersuchungen nach der PDV 300, § 43 Landesbeamtengesetz und §§ 26 f. Beamtenstatusgesetz
  • Sonderuntersuchungen für bestimmte Verwendungen (Tauchertauglichkeit, Kraftfahrtauglichkeit, MEK-Tauglichkeit, MoRF, Untersuchungen nach Rückkehr vom Auslandseinsatz)
  • Untersuchungen nach der Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge
  • Untersuchungen nach anderen Rechtsgrundlagen (z.B. Infektionsschutzgesetz)
  • Bearbeitung von Dienstunfällen, Organisation der Dienstunfallfürsorge 
  • Ärztliche Beratung der Heilfürsorgestelle beim LBV in Heilfürsorgeangelegenheiten
  • Polizeiarztpraxis mit Durchführung von Impfaktionen
  • Sanitätsdienstliche Versorgung bei Einsätzen und Übungen, Sportwettkämpfen, Veranstaltungen
  • Mitwirkung beim Gesundheitsmanagement, Gesundheitstagen, Vorträge zu Gesundheitsthemen an den betreuten Dienststellen
  • Beratung und Unterstützung der betreuten Dienststellen in allen anderen den Polizeiärztlichen Dienst betreffenden Angelegenheiten
  • Wahrnehmung von Betreuungsaufgaben in Zusammenhang mit der Dienstvereinbarung Sucht
  • Zusammenarbeit mit der Fachkraft für Arbeitssicherheit beim PTLS Pol
  • Vorgesetze / Vorgesetzter für das beim Standort Lahr des Polizeiärztlichen Dienstes eingesetzte Personal
    Organisation und Sicherstellung des ordentlichen Dienstbetriebs des Standorts Lahr des Polizeiärztlichen Dienstes.

Anforderungsprofil:

  • beamtete Polizeiärztin / beamteter Polizeiarzt des Landes Baden-Württemberg
  • Anerkennung als Fachärztin / Facharzt entweder für Allgemeinmedizin, Arbeitsmedizin oder Innere Medizin
  • mehrjährige Berufserfahrung
  • umfassendes polizeiärztliches Fachwissen
  • Handlungs- und Organisationskompetenz
  • Flexibilität und hohe Belastbarkeit, auch unter Zeitdruck
  • ausgeprägte Mitarbeiterführungskompetenz
  • Teamfähigkeit
  • gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • sicheres Auftreten und Verhandlungsgeschick
  • ausgeprägte Fähigkeit zur vorausschauenden Planung.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, die grundsätzlich teilbar ist. Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Interessentinnen und Interessenten können sich mit dem Hinweis „Vertrauliche Personalsache“ bis 08.11.2017 unter der Kennziffer 12/2017/LPP mit einer Kurzbewerbung mit Motivationsschreiben entweder beim Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Abteilung 1, Referat 14, Nauheimer Straße 99-100, 70372 Stuttgart, oder mittels elektronischer Post unter Stuttgart.ptls.abt1.ref14@polizei.bwl.de schriftlich bewerben. Für weitere Auskünfte stehen Ihnen gerne Herr Padberg,  Tel. 0711/231-3908, oder bei fachlichen Fragen zum Aufgabengebiet, Frau Dr. Graf-Köpple, Tel. 0711/2302-5000, zur Verfügung. 

Bewerbungsfrist: 08.11.2017


Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

bw-jobs - Fachkräfte für Baden-Württemberg

Fußleiste