Pressemitteilungen

Kultur
  • 09.09.2016

Zehn Bürger mit Heimatmedaille 2016 ausgezeichnet

Kunststaatssekretärin Petra Olschowski hat zehn Persönlichkeiten mit der Heimatmedaille Baden-Württemberg ausgezeichnet. Diese werden für ihr Engagement in der - auch grenzüberschreitenden - Orts- und Regionalgeschichtsforschung und der Landeskultur sowie für ihren Einsatz in der Fasnetstradition, in Volksmusik und Volkstanz sowie der Chorarbeit geehrt.

Die Übergabe der Medaillen bildet traditionell den Auftakt der Landesfesttage im Rahmen der Heimattage Baden-Württemberg, die dieses Jahr von der Stadt Bad Mergentheim ausgerichtet werden.

Mit ihrer Begeisterung und Einsatzfreude leisteten die Trägerinnen und Träger der Heimatmedaille einen wichtigen Beitrag für die kulturelle Identität und den Zusammenhalt in der Gesellschaft, so die Staatssekretärin. „Das ehrenamtliche und bürgerschaftliche Engagement ist Ausdruck dafür, wie demokratisch, frei und menschlich eine Gesellschaft ist. Das hieraus entstehende Wir-Gefühl der Menschen im Land bildet eine gute Basis dafür, den Herausforderungen unserer Zeit zu begegnen. Hierzu gehören auch die Integration von Menschen anderer Herkunft und von neuen Einflüssen in einer globalisierten Welt.“ Insbesondere der lebendigen und innovativen Vereins- und Bürgerkultur im Land komme dabei eine wichtige Rolle zu.

Die Trägerinnen und Träger der Heimatmedaille 2016 sind:

  • Manfred Biedert, Fahrenbach
  • Hans-Georg Boehm, Bad Mergentheim
  • Dr. Günther Ebersold, Buchen
  • Klaus Fink, Sulz am Neckar
  • Francis Guillaume, Althengstett
  • Lore Herter, Hayingen
  • Irmgard Naumann, Bad Urach
  • Inge Rosenkranz, Müllheim
  • Dr. Sven von Ungern-Sternberg, Freiburg im Breisgau
  • Christel Werner, Tübingen

Die Auswahl der Persönlichkeiten erfolgt durch den Landesausschuss Heimat-pflege Baden-Württemberg und basiert auf den Vorschlägen der Arbeitskreise für Heimatpflege in den Regierungsbezirken. Die Auszeichnung wird Persönlichkeiten zuerkannt, die sich um die Heimat Baden-Württemberg besonders verdient gemacht haben. Hierbei können die Verdienste sowohl in organisierten als auch in nicht organisierten Formen ehrenamtlicher Tätigkeit bzw. bürgerschaftlichen Engagements erbracht worden sein. Außer Betracht bleiben berufliche Tätigkeiten sowie ehrenamtliche Tätigkeiten in den Organen der kommunalen Selbstverwaltung.

Die Heimattage werden seit 1978 jedes Jahr vom Land Baden-Württemberg in Kooperation mit einer anderen Kommune veranstaltet. Sie vereinen zahlreiche Veranstaltungen der ausrichtenden Kommune, darunter den großen Landesfestumzug, der traditionell am zweiten Septembersonntag stattfindet. Dieses Jahr ist Bad Mergentheim Ausrichtungsort. Die Heimattage 2017 finden in Karlsruhe statt.

Heimatmedaille 2016: Preisträgerinnen und Preisträger (PDF)


Kontakt

Das baden-württembergische Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst in Stuttgart.

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Königstraße 46
70173 Stuttgart

Bürgerreferentin:

Zur Ministerien-Webseite

Porträt

Theresia Bauer

Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Mehr

 

 

Theresia Bauer, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste