Pressemitteilungen

Wahl
  • 25.09.2017

Vorläufiges Ergebnis der Bundestagswahl 2017

  • Reichstagsgebäude in Berlin - Sitz des Deutschen Bundestags (Bild: © Deutscher-Bundestag, Lichtblick: Achim Melde)

    Quelle: © Deutscher-Bundestag, Lichtblick: Achim Melde

Bei der Wahl zum Deutschen Bundestag am 24. September sind 96 Abgeordnete aus Baden-Württemberg gewählt worden. Die Wahlbeteiligung stieg im Land um vier Prozentpunkte auf 78,3 Prozent an.

Landeswahlleiterin Christiane Friedrich teilte das vorläufige amtliche Landes- und Bundesergebnis der Wahl mit.

Das erste Wahlkreisergebnis lag in der Wahlnacht in Baden-Württemberg um 21:09 Uhr vor, das letzte um 23:18 Uhr. Das vorläufige amtliche Bundesergebnis stand am 25. September 2017 um 5:25 Uhr fest. Die Wahlbeteiligung stieg in Baden-Württemberg um vier Prozentpunkte auf 78,3 Prozent an. Sie liegt damit um 2,1 Prozentpunkte über dem Bundesergebnis von 76,2 Prozent (Anstieg 4,7 Prozentpunkte).

96 Abgeordnete aus Baden-Württemberg

Nach dem vorläufigen Ergebnis auf Bundesebene wurden 709 Abgeordnete gewählt, davon 111 über Überhang- und Ausgleichsmandate. Baden-Württemberg stellt im 19. Deutschen Bundestag 96 Abgeordnete (2013: 78 Abgeordnete).

Davon entfallen auf die

  • CDU: 38 Sitze (alle 38 Direktmandate in den Wahlkreisen)
  • SPD: 16 Sitze (16 Sitze nach dem Zweitstimmenergebnis einschließlich Ausgleichsmandate),
  • GRÜNE: 13 Sitze (13 Sitze nach dem Zweitstimmenergebnis einschließlich Ausgleichsmandate)
  • FDP: 12 Sitze (12 Sitze nach dem Zweitstimmenergebnis einschließlich Ausgleichsmandate)
  • AfD: 11 Sitze (11 Sitze nach dem Zweitstimmenergebnis einschließlich Ausgleichsmandate)
  • DIE LINKE: 6 Sitze (6 Sitze nach dem Zweitstimmenergebnis einschließlich Ausgleichsmandate)

Das vorläufige amtliche Bundes- und Landesergebnis und die Wahlkreisergebnisse in Baden-Württemberg sind in das Internetangebot des Statistischen Landesamts Baden-Württemberg und des Bundeswahlleiters eingestellt.

Der Landeswahlausschuss wird das endgültige Zweitstimmenergebnis im Land am 6. Oktober 2017, 14:30 Uhr in Stuttgart, Willy-Brandt-Str. 41, in öffentlicher Sitzung feststellen.

Die Landeswahlleiterin dankte den Wahlorganen, den Verwaltungen und circa 80.000 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern für den engagierten Einsatz bei der Durchführung der Wahl herzlich.

Statistisches Landesamt: Wahl zum 19. Deutschen Bundestag


Kontakt

Das baden-württembergische Innenministerium in Stuttgart.

Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration

Willy-Brandt-Straße 41
70173 Stuttgart

Bürgerreferent:

Zur Ministerien-Webseite

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste