Pressemitteilungen

Windkraft
  • 23.01.2016

10 Windkraftanlagen im Main-Tauber-Kreis eingeweiht

  • Windräder drehen bei St. Peter im Hochschwarzwald im Wind (Bild: dpa).

„Windenergie im Klosterwald bedeutet sauberen Strom, wichtigen Klimaschutz und regionale Wertschöpfung“, fasste Umwelt- und Energieminister Franz Untersteller die wesentlichen Merkmale des neuen Windparks im Main-Tauber-Kreis zusammen. Nach nur neun Monaten Bauzeit ist der Windpark Klosterwald Creglingen bereits seit Anfang des Jahres im Regelbetrieb und heute offiziell eingeweiht worden.

Untersteller erinnerte in seiner Ansprache an die längere Vorgeschichte des Windparks, in der es nötig war, die Pläne immer wieder zu überarbeiten und zu optimieren. Unter anderem Belange des Artenschutzes und berechtigte Interessen der Bundeswehr hätten das verlangt, erklärte der Umweltminister, daneben habe eine engagierte Bürgerinitiative das Projekt kritisch begleitet und ihre Bedenken geltend gemacht: „Das ist nichts, was ich kritisiere“, sagte Untersteller. „Im Gegenteil, konstruktive Kritik macht Projekte besser und hilft, den Windenergieausbau mit den Belangen von Mensch und Umwelt in bestmöglichen Einklang zu bringen.“

Der Genehmigungsbescheid für den Windpark Klosterwald habe deswegen einige Nebenbestimmungen zum Schutz der Umwelt enthalten. Einschränkungen bei den Baumfällarbeiten zum Beispiel, ein Monitoring für Fledermäuse oder Schutzmaßnahmen für Amphibien. „Das Ergebnis ist, dass wir im Klosterwald Creglingen jetzt einen der größten Windparks im Land haben, der rund 18.000 Durchschnittshaushalte mit Strom versorgen kann“, sagte Untersteller.

Der Windpark umfasst 10 Windräder mit einer Leistung von je 2,5 Megawatt. Nach Angaben des Betreibers können sie zusammen mehr als 63 Millionen Kilowattstunden Strom jährlich erzeugen.

Windkraftanlagen in Baden-Württemberg

Im Main-Tauber-Kreis sind einschließlich des Windparks Klosterwald Creglingen 99 Windkraftanlagen in Betrieb. Derzeit liegen Anträge für den Bau weiterer 51 Anlagen vor.

Landesweit waren Ende 2015 445 Windkraftanlagen mit einer Leistung von knapp 700 Megawatt in Betrieb, 100 Anlagen befanden sich zu diesem Zeitpunkt im Bau, es lagen knapp 200 Anträge zur Genehmigung vor.

Das Jahr 2015 war das bisher erfolgreichste Jahr für den Ausbau der Stromerzeugung durch Wind in Baden-Württemberg. Insgesamt sind 53 Windkraftanlagen neu ans Stromnetz angeschlossen worden. 


Ministerium

Das baden-württembergische Ministerium Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft in Stuttgart.

Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Zur Ministerien-Webseite

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste