Pressemitteilungen

Olympia
  • 22.08.2016

Eisenmann gratuliert baden-württembergischen Olympiateilnehmern

  • Michael Jung aus Horb am Neckar mit seiner Gold- und Silbermedaille der Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro (Quelle: dpa).

Sportministerin Susanne Eisenmann gratuliert den Athletinnen und Athleten aus Baden-Württemberg, die an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro teilgenommen haben.

„Das Sportland Baden-Württemberg war mit 82 Sportlerinnen und Sportlern stark vertreten in Rio. Sie alle haben außerordentliche Leistungen gezeigt, unabhängig davon, ob sie eine Medaille gewonnen haben oder nicht“, betont die Ministerin. Insgesamt holten die baden-württembergischen Sportler dreimal Gold, dreimal Silber und zweimal Bronze. An erster Stelle, vor dem Streben nach Höchstleistung, sollte, so Eisenmann, ein fairer Wettkampf und Teamgeist stehen; die Sportlerinnen und Sportler aus Baden-Württemberg hätten sich hier vorbildhaft in der Welt präsentiert.

Im Jahr 2016 fördert das Land mit rund 90 Millionen Euro den Sport. Davon werden für den Leistungssport und damit die gezielte Förderung des Nachwuchses jährlich rund 14 Millionen Euro eingesetzt.

Landessportverband Baden-Württemberg: Olympia-Bilanz der Südwest-Athleten


Kontakt

Das baden-württembergische Ministerium für Kultus, Jugend und Sport in Stuttgart.

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport

Thouretstraße 6
70173 Stuttgart

Bürgerreferentin:

Zur Ministerien-Webseite

Porträt

Susanne Eisenmann

Ministerin für Kultus, Jugend und Sport

Mehr

Susanne Eisenmann, Ministerin für Kultus, Jugend und Sport (Bild: © dpa)

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste