Pressemitteilungen

Erklärfilm

So funktioniert der Ausbau der Windenergie

Die Landesregierung treibt die Energiewende im Land voran. Dabei ist der Ausbau der Windkraft ein wichtiges Standbein: Bis zum Jahr 2020 sollen zehn Prozent des Stroms in Baden-Württemberg aus der Windkraft stammen. Aber wie entscheidet sich, ob ein Windrad gebaut wird? Der Erklärfilm gibt eine Antwort.

Die Landesregierung macht Baden-Württemberg zum Vorreiter bei der Energiewende. Wir müssen als führendes Industrieland unserer besonderen Verantwortung für das Klima gerecht werden. Denn rein rechnerisch ist jeder Einzelne im Land für sieben Tonnen CO2-Ausstoß im Jahr verantwortlich – das ist fast doppelt so viel wie der weltweite Durchschnitt. Das will die Landesregierung ändern. Wir wollen beweisen, dass eine hochentwickelte Industrieregion wie Baden-Württemberg ambitionierten Klimaschutz betreiben und gleichzeitig wirtschaftlich erfolgreich sein kann. Deshalb treiben wir die Energiewende konsequent voran. Darin besteht auch eine große Chance für den Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg und für neue Arbeitsplätze.

Weg frei für mehr Windkraft

Dabei hat die Windkraft das größte Ausbaupotenzial. Deshalb hat die Landesregierung mit dem neuen Landesplanungsgesetz die Weichen für einen konsequenten Ausbau der Windkraft im Land gestellt. Das war dringend notwendig. Denn die Windenergie wurde im Südwesten viel zu lange ausgebremst, Baden-Württemberg war deshalb bislang mit einem Windkraftanteil von unter einem Prozent Schlusslicht unter den Flächenstaaten. Wir führen das Land weg vom letzten Tabellenplatz und streben bis 2020 einen Windkraft-Anteil von zehn Prozent an der Stromerzeugung an. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen in den nächsten Jahren 1.100 Anlagen entstehen. Die Dynamik des Ausbaus ist schon heute erkennbar: Ein Großteil der Regionen und Kommunen ist in die Planungen eingestiegen. Die Zahl an Anfragen für Windenergieanlagen nimmt stetig zu.


Ministerium

Umweltministerium 220x115

Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Zur Ministerien-Webseite

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste