Pressemitteilungen

ÖPNV
  • 23.12.2015

Regiobuslinie im Landkreis Rottweil gestartet

  • Ein Regiobus Stuttgart ist im Umland der Landeshauptstadt unterwegs (Bild: © Ralf Braum/Deutsche Bahn).

Pünktlich zum europäischen Fahrplanwechsel am 13. Dezember ist die erste Regiobuslinie im Landkreis Rottweil gestartet. Sie führt von Rottweil über Schramberg nach Schiltach.

Pünktlich zum europäischen Fahrplanwechsel am 13. Dezember ist die erste Regiobuslinie im Landkreis Rottweil gestartet. Landrat Dr. Wolf-Rüdiger Michel und Simone Stahl, Geschäftsführerin der SBG SüdbadenBus GmbH, haben die Buslinie feierlich in Betrieb genommen. „Diese Regiobuslinie ist ein wichtiger Baustein für den Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs im Landkreis Rottweil. Wir sind dem Land daher für die finanzielle Unterstützung sehr dankbar. Diese deutlich verbesserte Anbindung im Stundentakt von Schiltach über Schramberg nach Rottweil mit Bahnanschluss in Richtung Stuttgart/Singen als auch umgekehrt nach Schiltach mit Umstiegsmöglichkeit auf die Kinzigtalbahn wird sicherlich viele Fahrgäste ansprechen. Dann sind wir zuversichtlich, dass auch eine längerfristige Verbesserung des Verkehrs auf dieser Achse gelingen wird.“ so Dr. Michel.

Die Regiobusse verkehren für die nächsten drei Jahre stündlich von morgens vor 6 Uhr bis abends 23 Uhr annährend im integralen Takt zwischen Schiltach, Schramberg und Rottweil. Die eingesetzten Fahrzeuge sind klimatisiert und mit WLAN ausgerüstet und berücksichtigen mit ihrer Niederflurtechnik die besonderen Bedürfnisse von Fahrgästen mit Mobilitätseinschränkungen. Simone Stahl dankt dem Landkreis für die finanzielle Beteiligung: „Mit Ihrer Kofinanzierung wird die Qualität auf dieser Linie zum Wohle der Fahrgäste weiter verbessert“, betont die Südbadenbus-Geschäftsführerin und ergänzt, „Dank unserer App „SBG mobil“ können sich die Fahrgäste auch jederzeit über die aktuellen Fahrzeiten informieren, erkennen eventuelle Verspätungen und bekommen neue Anschlüsse angezeigt“.

Das Land übernimmt die Hälfte des entstehenden Betriebskostendefizits, der Landkreis beteiligt sich mit knapp 250.000 Euro ebenfalls zu 50 Prozent am entstehenden Abmangel.

Mit diesem erweiterten Verkehrsangebot ist eine Teilnahme an den verschiedensten kulturellen Angeboten und Veranstaltungen der Anliegerstädte und -gemeinden die ganze Woche über auch ohne eigenes Auto möglich. Selbst am Wochenende bleibt so nach einem abendlichen Kinobesuch noch Zeit für eine Einkehr.

Rechtzeitig zum Start der Regiobuslinie hat Südbadenbus einen Info-Flyer aufgelegt, der auch den  umfangreichen Fahrplan enthält. Dieser liegt bei allen angrenzenden Städten und Gemeinden auf den  Rathäusern, sowie im Landratsamt Rottweil und allen VVR-Verkaufsstellen aus. Über die elektronische Fahrplanauskunft können passende Fahrten ausgewählt werden.

Der Fahrplan der Regiobuslinie ist auch im neuen Verbundfahrplan enthalten, der ebenfalls auf den Rathäusern erhältlich oder auf der Homepage des VVR Verkehrsverbund Rottweil unter abrufbar ist.

Quelle: Landratsamt Rottweil


Kontakt

Das baden-württembergische Ministerium für Verkehr und Infrastruktur in Stuttgart.

Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste