Pressemitteilungen

Umwelt
  • 19.02.2015

Neues Dienstfahrzeug für Ministerpräsident Kretschmann

  • Ministerpräsident Winfried Kretschmann mit seinem neuen Dienstwagen

    12

  • Ministerpräsident Winfried Kretschmann (l.) und Prof. Dr. Thomas Weber (r.), Mitglied des Vorstandes der Daimler AG, beim Spatenstich für das neue Prüf- und Technologiezentrum von Daimler in Immendingen

    22

„Mit einem CO2-Ausstoß von nur 65 Gramm pro Kilometer und einem Verbrauch von 2,8 Liter auf 100 Kilometer liegt mein neues Dienstfahrzeug um 50 Gramm beziehungsweise 1,6 Liter im Durchschnitt deutlich unter den Werten meines letzten Wagens. Damit steht die Mercedes-Benz S-Klasse 500 PLUG-IN HYBRID für nachhaltige Mobilität“, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann bei der Übergabe seines neuen Dienstfahrzeugs durch Prof. Dr. Thomas Weber, Mitglied des Vorstandes der Daimler AG, verantwortlich für Konzernforschung & Mercedes-Benz Cars Entwicklung, in Immendingen. „Mein neues Fahrzeug setzt Maßstäbe bei Effizienz und Klimaschutz“, so Kretschmann.

„Auch wenn ich persönlich nicht als ausgewiesener Fan von Automobilen gelte, so fasziniert mich doch, wie in der modernen Fahrzeugtechnik Energieeffizienz und Antriebsstärke ohne Einschränkungen bei der Leistung zusammen spielen können“, betonte Ministerpräsident Kretschmann. Ein 85 kW starker Elektroantrieb ermöglicht rein elektrisches Fahren des neuen Dienstwagens mit einer Reichweite von mehr als 30 Kilometern. Die große Lithium-Ionen Batterie kann dabei über eine Ladesteckdose extern geladen werden. Zudem wird ein effizienter Verbrennungsmotor mit einem Elektromotor kombiniert, die einzeln oder gemeinsam betrieben werden können.

Prof. Weber übergab dem Ministerpräsidenten sein neues Dienstfahrzeug am Rande des offiziellen Spatenstichs zum neuen Daimler Prüf- und Technologiezentrum in Immendingen: „Der S 500 PLUG-IN HYBRID ist der erste von insgesamt zehn PLUG-IN HYBRID Modellen, die wir bis 2017 auf den Markt bringen werden. Er belegt eindrucksvoll, dass sich Performance und herausragende Effizienz keinesfalls ausschließen. Wir freuen uns sehr darüber, dass unser Ministerpräsident einen großen Teil seiner Dienstfahrten nun sehr effizient, nahezu geräuschlos und lokal komplett emissionsfrei zurücklegen kann.“ Nicht zuletzt aufgrund der weltweit immer schärfer werdenden Emissionsvorschriften werde auf einen kontinuierlich wachsenden Anteil elektrifizierter Modelle gesetzt, so Weber. „Der PLUG-IN HYBRID wird dabei unserer Meinung nach die Erfolgstechnologie mindestens der nächsten Dekade.“

Trotz des neuen und deutlich umweltfreundlicheren Dienstfahrzeuges wird Ministerpräsident Kretschmann weiterhin Stadtfahrten in Stuttgart mit dem Brennstoffzellenfahrzeug B-Klasse F-CELL oder auch der A-Klasse E-CELL erledigen. „Ich achte besonders auf einen niedrigen Schadstoffausstoß. Daher bietet sich das Brennstoffzellenfahrzeug gerade für Stadtfahrten natürlich an“, so Kretschmann.

Mediathek: Bilder zum Download


Ministerium

Das Staatsministerium in der Villa Reitzenstein (Parkansicht).

Staatsministerium Baden-Württemberg

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste