Pressemitteilungen

Kultur
  • 03.11.2017

Jeder vierte Jugend musiziert-Preisträger kommt aus Baden-Württemberg

  • Ein Kind spielt eine Flöte. (Foto: © dpa)

    Quelle: © dpa

Fast ein Viertel der ersten Preisträgerinnen und Preisträger beim diesjährigen Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ kommt aus Baden-Württemberg. Das Land stehe seit vielen Jahren an der Spitze der Länderliste und dürfe sich als führendes Musikland im bundesweiten Vergleich bezeichnen, so Kunststaatssekretärin Petra Olschowski.

Auch beim diesjährigen Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ kamen aus Baden-Württemberg nicht nur die meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmer, sondern auch die meisten Preisträgerinnen und Preisträger: Von den insgesamt 545 ersten Preisträgerinnen und Preisträgern kommen 127 aus Baden-Württemberg – und damit knapp ein Viertel.

„Wie aktiv und mit großem Engagement schon in frühen Jahren im Land musiziert wird, zeigt sich am hervorragenden Abschneiden unserer Jugendlichen aus Baden-Württemberg. Mein Glückwunsch geht an alle Preisträgerinnen und Preisträger für ihre großartige Leistung“, sagte Kunststaatssekretärin Petra Olschowski.

Baden-Württemberg stehe seit vielen Jahren an der Spitze der Länderliste und dürfe sich als führendes Musikland im bundesweiten Vergleich bezeichnen. „Die Gründe dafür liegen gewiss auch in der hervorragenden jugendmusikalischen Infrastruktur. Baden-Württemberg verfügt über fast ein Viertel aller öffentlichen Musikschulen in der Bundesrepublik“, so Olschowski.

Der Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“

Wettbewerbe wie „Jugend musiziert“ seien ein wesentlicher Teil des Kulturlebens im Land. „Musische und kulturelle Bildung tragen zur Persönlichkeitsentwicklung bei, sie vermitteln Werte, fördern die Wahrnehmungs- und Kommunikationsfähigkeit sowie soziales Verhalten und gesellschaftliche Verantwortung“, betonte die Staatssekretärin.

„Dieser Wettbewerb bringt junge Menschen mit unterschiedlichen Weltanschauungen und aus verschiedenen Gesellschaftsbereichen zusammen. Die Jugendlichen eint und verbindet eines: Die Begeisterung für das Musizieren“, sagte Staatssekretärin Olschowski abschließend.

Die Ehrung aller ersten Bundespreisträgerinnen und -preisträger erfolgt durch den Amtschef des Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, Ministerialdirektor Ulrich Steinbach, am Freitag, den 10. November 2017, im Weißen Saal des Neuen Schlosses in Stuttgart. Die Ehrung wird eingebettet in das traditionelle Konzert der Preisträgerinnen und Preisträger.

Am 54. Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ nahmen insgesamt 2669 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet teil. 685 Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen aus Baden-Württemberg; dies entspricht einem Anteil von über 25 Prozent.

Jugend musiziert


Kontakt

Das baden-württembergische Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst in Stuttgart.

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Königstraße 46
70173 Stuttgart

Bürgerreferentin:

Zur Ministerien-Webseite

Porträt

Theresia Bauer

Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Mehr

 

 

Theresia Bauer, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste