Pressemitteilungen

Windenergie
  • 26.02.2016

Hohe Zustimmung zum Windkraftausbau im Land

  • Ein Windrad an der Bahnstrecke Amstetten-Gerstetten.

Laut einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag des Naturschutzbundes Baden-Württemberg halten 80 Prozent der Bevölkerung im Land das Ziel der Landesregierung, bis 2020 zehn Prozent des Stroms im Land aus Windkraft zu erzeugen, für richtig.

Umwelt- und Energieminister Franz Untersteller wertet das heute veröffentlichte Ergebnis als Bestätigung der grün-roten Energiepolitik: „Dass über 80 Prozent der Bevölkerung Baden-Württembergs unser Ziel, bis 2020 10 Prozent des Stroms im Land aus Windkraft zu erzeugen für richtig oder sogar für zu niedrig halten, ist ein beeindruckendes Ergebnis. Ich werte das als Bestätigung unserer Politik und durchaus auch als Vertrauensbeweis.“

41 Prozent der Befragten hatte das zehn-Prozent-Ziel als „genau richtig“ bezeichnet, 40 Prozent würden sogar ein höheres Ziel befürworten. Lediglich zwölf Prozent befürworten einen schwächeren Windausbau

Franz Untersteller. „Bemerkenswert finde ich nicht nur die überwältigende Zustimmung zum Windkraftausbau, sondern auch, dass fast 80 Prozent der CDU-Anhänger die Politik der Landesregierung in diesem Punkt für richtig halten.“

Pressemitteilung: Windkraft hat keinen relevanten Einfluss auf Infraschall


Ministerium

Das baden-württembergische Ministerium Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft in Stuttgart.

Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Zur Ministerien-Webseite

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste