Pressemitteilungen

Ausstellung
  • 13.05.2017

Gartenschau in Bad Herrenalb eröffnet

  • In Bad Herrenalb (Baden-Württemberg) stehen auf dem Gartenschaugelände Gummistiefel in denen Pflanzen eingetopft sind. (Foto: dpa)

Gartenbau-Minister Peter Hauk hat die Gartenschau in Bad Herrenalb eröffnet. Die Stadt präsentiert sich für die kommenden 121 Tage unter dem Motto „Blütentraum und Schwarzwaldflair“. Das Land hat das Projekt und flankierende Baumaßnahmen mit über elf Millionen Euro gefördert.

„Es ist nicht zu übersehen: Bad Herrenalb hat sich für diesen Tag herausgeputzt und durch die Gartenschau neue Konturen gewonnen. Gemeinsam wurden schöne und bleibende Werte geschaffen. Die Bürgerinnen und Bürger in Bad Herrenalb können stolz auf sich und ihre Stadt sein“, sagte der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk, in Bad Herrenalb (Landkreis Calw). Die Gartenschau 2017 sei ein wichtiger Baustein für die weitere Entwicklung der Stadt.

„Die Stadt präsentiert sich für die kommenden 121 Tage unter dem Motto ‚Blütentraum und Schwarzwaldflair‘, was die Nähe zur Natur und zum Schwarzwald sehr gut zum Ausdruck bringt. Der renaturierte Lauf der Alb rundet das Gesamtbild ab“, sagte der Minister. Bis Mitte September könnten die Besucherinnen und Besucher auf einer Fläche von rund zehn Hektar abwechslungsreiche Ausstellungsbeiträge und Gartenattraktionen besichtigen sowie über 2.000 Veranstaltungen besuchen.

Gartenschauen als Erfolgsmodell

„Gartenschauen und Landesgartenschauen bescheren den Menschen vor Ort ein großes Plus an Lebensqualität. Jeder Euro, der dort investiert wird, ist ein Gewinn für die Stadt, die Region und das Land“, betonte Hauk. Das Land habe die Gartenschaumaßnahmen und die zahlreichen flankierenden Baumaßnahmen in Bad Herrenalb in den vergangenen Jahren mit insgesamt über elf Millionen Euro gefördert. Darüber hinaus finanziert die Landesregierung auch die Kosten für den Treffpunkt Baden-Württemberg, der einen zentralen Leuchtturm der Gartenschau darstelle.

„Baden-Württemberg ist stolz auf seine Gartenschau-Tradition, die wir auch nach 2025 fortschreiben werden. Mit der geplanten Ausschreibung der Landesgartenschauen und Gartenschauen für die Jahre 2026 bis 2030 im Sommer diesen Jahres wird die Landesregierung die Grundlage für das Entstehen zukunftsfähiger und blühender Freiräume in den zum Zuge kommenden Kommunen schaffen“, betonte der Minister.

Landesbetrieb ForstBW mit eigenem Beitrag

„AbenteuerWald!“ ist Titel und Motto des diesjährigen Forstbeitrags. Der Landesbetrieb Forst Baden-Württemberg zeigt, welche Abenteuer der Wald für die Menschen bereithält. So können Besucherinnen und Besucher den nächtlichen Wald mit seinen geheimnisvollen Geräuschen erleben und bei einem Murmelquiz ihr Wissen zum Wald testen. Im Außenbereich erzählt eine mächtige Schwarzwaldtanne von ihren Abenteuern und verlockt große und kleine Kletterfreunde zum Balancieren und Herumturnen. An den Wochenenden und Feiertagen wechseln sich vielfältige Vorführungen und Mitmach-Aktionen für Jung und Alt ab. Wer von all den Abenteuern erschöpft ist, gönnt sich eine erholsame Pause unter dem Blätterdach und lässt auf Schaukelliegen aus heimischem Holz die Seele baumeln.

Weitere Informationen

Die Gartenschau Bad Herrenalb öffnet vom 13. Mai bis 10. September 2017 ihre Tore. Unter dem Motto „Blütentraum und Schwarzwaldflair“ können auf einer Fläche von zehn Hektar abwechslungsreiche Ausstellungsbeiträge und Gartenattraktionen sowie über 2.000 Veranstaltungen besucht werden.

Gartenschau Bad Herrenalb 2017

Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz: Landesgartenschauen


Kontakt

Das baden-württembergische Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz in Stuttgart.

Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz

Kernerplatz 10
70182 Stuttgart

Bürgerreferentin:

Zur Ministerien-Webseite

Porträt

Peter Hauk

Minister für Ländlichen Raum und Verbraucher-
schutz

Mehr

Peter Hauk, Minister für Ländlichen Raum

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste