Pressemitteilungen

Sicherheit
  • 12.04.2012

Bundesweiter Rauchmeldertag

„Rauchmelder können bei Bränden Leben retten. Deshalb soll der verpflichtende Einbau der kleinen Geräte gesetzlich verankert werden.“ Das sagte Innenminister Reinhold Gall in Stuttgart.

In Baden-Württemberg sei der Einsatz von Rauchmeldern bisher freiwillig. Leider hätten alle Appelle zum freiwilligen Einbau nicht zur flächendeckenden Verbreitung geführt. An einer gesetzlichen Regelung, wie sie auch der Landesfeuerwehrverband befürworte, führe deshalb kein Weg mehr vorbei. „Ich plädiere dafür, dass der verpflichtende Einbau der effizienten Geräte mit der nächsten Novelle der Landesbauordnung dort auch endlich festgeschrieben wird. Wenn schwere Verletzungen von Menschen vermieden und sogar Leben gerettet werden können, hat sich ein Gesetz schon gelohnt“, betonte Gall.

Im Land kämen jährlich etwa 50 bis 60 Menschen bei Bränden ums Leben. Die meisten von ihnen würden im Schlaf überrascht. Bei Wohnungsbränden würden die Opfer meistens nicht durch die Flammen sterben, sondern an den Folgen einer Rauchvergiftung. „Als aktiver Feuerwehrmann bin ich davon überzeugt, dass ein Großteil dieser Toten noch leben könnte, wenn sie einen Rauchmelder in der Wohnung gehabt hätten“, so Gall. Rauchmelder würden den tödlichen Brandrauch frühzeitig erkennen und durch einen lauten Signalton warnen. Schlafende Menschen würden schnell geweckt und könnten sich daher meist selbst in Sicherheit bringen. Die Geräte seien nicht teuer und könnten auch von Laien problemlos angebracht und kontrolliert werden. Um das Bewusstsein der Menschen zu schärfen, sei der bundesweite Aktionstag am morgigen Freitag, 13. April 2012, und die Kampagne „Rauchmelder retten Leben“ sehr sinnvoll.

Innenminister Reinhold Gall hat in Neuenstadt am Kocher eine vorbildliche Aktion der Stadt unterstützt und zusammen mit Bürgermeister Norbert Heuser und Vertretern der örtlichen Feuerwehr erstmals einen kostenlosen Rauchmelder an Familien mit Neugeborenen übergeben. Bundesweit wird es am Freitag, 13. April 2012, verschiedenste Aktionen rund um das Thema Rauchmelder geben.

Weitere Informationen zum bundesweiten Aktionstag gibt es im Internet unter www.rauchmelder-lebensretter.de. Auskünfte zum Thema Brandschutz und Rauchmelder bieten auch die örtlichen Feuerwehren.

Quelle: Innenministerium Baden-Württemberg


Kontakt

Das baden-württembergische Innenministerium in Stuttgart.

Innenministerium

Willy-Brandt-Straße 41
70173 Stuttgart

Bürgerreferent:

Zur Ministerien-Webseite

Porträt

Reinhold Gall

Innenminister

 

Mehr

 

 

 

Reinhold Gall, Innenminister

Soziale Netzwerke

In Kontakt bleiben

Vernetzen Sie sich mit uns auf den Social-Media-Kanälen der Landesregierung.

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste