Pressemitteilungen

Antrittsbesuch
  • 04.07.2017

Bundespräsident Steinmeier besucht Baden-Württemberg

  • Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (l.), seine Frau Elke Büdenbender (2.v.r.), Ministerpräsident Winfried Kretschmann (r.) und dessen Frau Gerlinde Kretschmann (2.v.l.) stehen vor der Villa Reitzenstein in Stuttgart. (Foto: © dpa)

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ist zu einem zweitägigen Antrittsbesuch nach Baden-Württemberg gekommen. Stationen des Besuchs waren Stuttgart, Marbach am Neckar, der Nationalpark Schwarzwald und Rastatt. Auf dem Programm standen Orte und Projekte moderner Demokratie in Baden-Württemberg.

„Baden-Württemberg ist geprägt von seinem freiheitlichen und demokratischen Gemeinwesen und den Menschen, die hierfür einen Betrag leisten“, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann anlässlich des Antrittsbesuches von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seiner Ehefrau Elke Büdenbender am Montag und Dienstag (3. und 4. Juli 2017) in Baden-Württemberg. „Ich freue mich, dem Bundespräsidenten zwei Tage lang Orte und Projekte in Baden-Württemberg vorzustellen, die moderne Demokratie als Gemeinschaftswerk Aller begreifen, leben und umsetzen“, so Kretschmann im Vorfeld des Besuchs.

Besuch von Orten und Projekten moderner Demokratie im Land

Zum Auftakt seines Besuchs hat Ministerpräsident Kretschmann den Bundespräsidenten und seine Frau am Montag in der Villa Reitzenstein in Stuttgart empfangen. Anschließend wurde Steinmeier im baden-württembergischen Landtag von Landtagspräsidentin Muhterem Aras begrüßt. Weiterhin führte er im Parlament ein Gespräch mit Jugendlichen, die sich in der politischen Jugendarbeit engagieren. Nächste Station des Besuchs war das Deutsche Literaturarchiv in Marbach am Neckar.

Am Nachmittag wurde der Bundespräsident im Stuttgarter Rathaus von Oberbürgermeister Fritz Kuhn begrüßt, es folgte eine Diskussion mit dem Stuttgarter Jugendrat. Am Abend des ersten Tages fand im Neuen Schloss in Stuttgart ein Bürgerempfang statt, zu dem Bürgerinnen und Bürger, die sich in vielfältiger Weise in Bürgerbeteiligungsprojekten engagiert haben, eingeladen waren.

Zu Beginn des zweiten Tages besuchten der Bundespräsident und seine Frau die Gewerbliche Schule Im Hoppenlau Stuttgart, um Gespräche mit Schülerinnen und Schülern aus Integrationsklassen zu führen. Der weitere Teil des Besuches führte den Bundespräsidenten in den badischen Landesteil. Im Nationalpark Schwarzwald informierte er sich über ein erfolgreiches Bürgerbeteiligungsprojekt und wurde von den Juniorrangern bei einer Wanderung mit Ministerpräsident Kretschmann begleitet.

Letzte Station des Besuches war Rastatt. Dort besuchte der Bundespräsident zuerst das das Mercedes-Benz Werk Rastatt. Zum Schluss seiner Baden-Württemberg-Visite besuchten Bundespräsident Steinmeier und seine Frau die Erinnerungsstätte für die Freiheitsbewegungen in der deutschen Geschichte des Bundesarchivs. Bei seinem letzten Programmpunkt wurde der Bundespräsident vom stellvertretenden Ministerpräsidenten Thomas Strobl begleitet.

Bundespräsident besucht Nationalpark SchwarzwaldMediathek: Bilder zum Herunterladen


Kontakt

Das Staatsministerium in der Villa Reitzenstein (Parkansicht).

Staatsministerium

Richard-Wagner-Straße 15
70184 Stuttgart

Bürgerreferentin:

Zur Ministerien-Webseite

Porträt

Winfried Kretschmann

Ministerpräsident

 

 

Mehr

 

 

Winfried Kretschmann, Ministerpräsident

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste