Mediathek

v.l.n.r.: Kardinal Reinhard Marx, Stephan Neher, Oberbürgermeister von Rottenburg, Bundeskanzlerin Angela Merkel, Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Gebhardt Fürst, Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart
Auszeichnung
  • 01.02.2017

Verleihung des Eugen-Bolz-Preises 2017 an Angela Merkel

  • v.l.n.r.: Kardinal Reinhard Marx, Stephan Neher, Oberbürgermeister von Rottenburg, Bundeskanzlerin Angela Merkel, Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Gebhardt Fürst, Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart

    v.l.n.r.: Kardinal Reinhard Marx, Stephan Neher, Oberbürgermeister von Rottenburg, Bundeskanzlerin Angela Merkel, Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Gebhardt Fürst, Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart 
    Quelle: Staatsministerium Baden-Württemberg

  • Bundeskanzlerin Angela Merkel (l.), Ministerpräsident Winfried Kretschmann (M.) und der Rottenburger Oberbürgermeister Stephan Neher (r.)

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (l.), Ministerpräsident Winfried Kretschmann (M.) und der Rottenburger Oberbürgermeister Stephan Neher (r.) 
    Quelle: Staatsministerium Baden-Württemberg

  • Der Rottenburger Oberbürgermeister Stephan Neher (l.), Bundeskanzlerin Angela Merkel (M.) und Ministerpräsident Winfried Kretschmann (r.)

    Der Rottenburger Oberbürgermeister Stephan Neher (l.), Bundeskanzlerin Angela Merkel (M.) und Ministerpräsident Winfried Kretschmann (r.) 
    Quelle: Staatsministerium Baden-Württemberg

  • v.l.n.r.: Gebhardt Fürst, Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Kardinal Reinhard Marx, der Rottenburger Oberbürgermeister Stephan Neher, Bundeskanzlerin Angela Merkel und Ministerpräsident Winfried Kretschmann

    v.l.n.r.: Gebhardt Fürst, Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Kardinal Reinhard Marx, der Rottenburger Oberbürgermeister Stephan Neher, Bundeskanzlerin Angela Merkel und Ministerpräsident Winfried Kretschmann 
    Quelle: Staatsministerium Baden-Württemberg

  • v.l.n.r.: Gebhardt Fürst, Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Kardinal Reinhard Marx, der Erzbischof von München und Freising, der Rottenburger Oberbürgermeister Stephan Neher, Bundeskanzlerin Angela Merkel und Ministerpräsident Winfried Kretschmann

    v.l.n.r.: Gebhardt Fürst, Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Kardinal Reinhard Marx, der Erzbischof von München und Freising, der Rottenburger Oberbürgermeister Stephan Neher, Bundeskanzlerin Angela Merkel und Ministerpräsident Winfried Kretschmann 
    Quelle: Staatsministerium Baden-Württemberg

  • v.l.n.r.: Ministerpräsident a.D. Erwin Teufel, Gebhardt Fürst, Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Stephan Neher, Oberbürgermeister von Rottenburg, Bundeskanzlerin Angela Merkel und Ministerpräsident Winfried Kretschmann

    v.l.n.r.: Ministerpräsident a.D. Erwin Teufel, Gebhardt Fürst, Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Stephan Neher, Oberbürgermeister von Rottenburg, Bundeskanzlerin Angela Merkel und Ministerpräsident Winfried Kretschmann 
    Quelle: Staatsministerium Baden-Württemberg

  • Stephan Neher, Oberbürgermeister von Rottenburg am Neckar und Vorsitzender des Stiftungsrats

    Stephan Neher, Oberbürgermeister von Rottenburg am Neckar und Vorsitzender des Stiftungsrats 
    Quelle: Staatsministerium Baden-Württemberg

  • Ministerpräsident Winfried Kretschmann

    Ministerpräsident Winfried Kretschmann 
    Quelle: Staatsministerium Baden-Württemberg

  • Gebhardt Fürst, Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart

    Gebhardt Fürst, Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart 
    Quelle: Staatsministerium Baden-Württemberg

  • Kardinal Reinhard Marx

    Kardinal Reinhard Marx 
    Quelle: Staatsministerium Baden-Württemberg

  • Bundeskanzlerin Angela Merkel

    Bundeskanzlerin Angela Merkel 
    Quelle: Staatsministerium Baden-Württemberg

  • Bundeskanzlerin Angela Merkel

    Bundeskanzlerin Angela Merkel 
    Quelle: Staatsministerium Baden-Württemberg

  • Bundeskanzlerin Angela Merkel (2.v.l.) mit den früheren Trägern des Eugen-Bolz-Preises Robert Antretter (l.), Charlotte Knobloch (2.v.r.) und Ministerpräsident a.D. Erwin Teufel (r.)

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (2.v.l.) mit den früheren Trägern des Eugen-Bolz-Preises Robert Antretter (l.), Charlotte Knobloch (2.v.r.) und Ministerpräsident a.D. Erwin Teufel (r.) 
    Quelle: Staatsministerium Baden-Württemberg


Für ihre Flüchtlingspolitik und den Einsatz um die humanitären Werte in der Europäischen Union hat Bundeskanzlerin Angela Merkel in Stuttgart den Eugen-Bolz-Preis erhalten. Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Kirchenvertreter würdigten das Engagement der Kanzlerin.

Meldung

Zurück zur Übersicht

Fußleiste