Pressemitteilungen

Wetter
  • 29.12.2017

Baden-Württemberg sonnenscheinreichstes Bundesland im Jahr 2017

  • Eine junge Frau genießt die Sonnenstrahlen am Ebnisee bei Kaisersbach (Bild: © dpa).

    Quelle: © dpa

Mit 1.805 Sonnenstunden war Baden-Württemberg das sonnenreichste Bundesland 2017. Mit einer Durchschnittstemperatur von 9,4 Grad war es dagegen recht kühl, jedoch 1,3 Grad wärmer als 2016.

Baden-Württemberg ist 2017 im bundesweiten Vergleich das sonnenscheinreichste Bundesland gewesen. Das geht aus der am Freitag veröffentlichten Bilanz des Deutschen Wetterdienstes (DWD) hervor. Demnach kam der Südwesten auf 1.805 Sonnenstunden – mehr als jedes andere Land.

Zum Vergleich: Im bundesweiten Schnitt sind es etwa 1.595 Stunden. Allerdings war es im Südwesten nicht nur besonders sonnig, sondern auch vergleichsweise nass und kühl: Mit etwa 975 Litern Regen pro Quadratmeter gab es in Baden-Württemberg besonders viel Niederschlag – nur im Saarland war es mehr. Mit im Schnitt 9,4 Grad war es im Südwesten im vergangenen Jahr vergleichsweise kühl. Ein Trost: 2016 war es mit durchschnittlich 8,1 Grad noch kühler.   

Quelle: dpa/lsw


Kontakt

Das baden-württembergische Ministerium Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft in Stuttgart.

Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft

Kernerplatz 9
70182 Stuttgart

Bürgerreferent:

Zur Ministerien-Webseite

Porträt

Franz Untersteller

Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft

Mehr

Franz Untersteller, Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste