Pressemitteilungen

Frühkindliche Bildung
  • 12.09.2017

Ausbau der Kinderbetreuung geht weiter voran

  • Zwei Kinder in einem Sandkasten

In Baden-Württemberg werden gut 440.000 Kinder in einer Kindestageseinrichtung oder Kindertagespflege betreut. Das sind drei Prozent mehr als im Vorjahr. Jedes fünfte betreute Kind ist unter drei Jahre alt. Die Qualität der Betreuung ist laut einer Studie der Bertelsmann Stiftung vorbildlich.

Der Ausbau der Frühkindlichen Bildung in Baden-Württemberg kommt weiter voran. Die Zahl der Kinder, die in einer Kindertageseinrichtung betreut werden ist laut Statistischem Landesamt um drei Prozent auf 442.093 gestiegen. Dabei konnte Baden-Württemberg seinen bundesweit besten Betreuungsschlüssel sogar nochmal verbessern. Die Qualität der Betreuung ist in Baden-Württemberg dabei nach einer Studie der Bertelsmann-Stiftung sehr gut.

Starker Anstieg bei der Betreuung von Kleinkindern

Den größten Zuwachs bei den Betreuungsplätzen gab es bei den Kindern unter drei Jahren. Rund 20 Prozent der betreuten Kinder sind unter drei Jahre alt. Insgesamt stieg die Zahl der Kinder unter drei Jahren in der Betreuung um acht Prozent auf 89.320. Kindertageseinrichtungen wie Krippen und Kindergärten betreuen dabei die meisten Kinder. Eine Ganztagsbetreuung von durchgehend mehr als sieben Stunden nehmen rund 39 Prozent der Kinder unter drei Jahren in Anspruch.

Auch die Zahl der betreuten Kindergartenkinder steigt weiter an. Im Vergleich zum Vorjahr gehen 1,7 Prozent mehr Kinder in Kindergärten. Ein Viertel der Kindergartenkinder erhält eine Ganztagsbetreuung.

Mit der zunehmenden Kinderzahl steigt auch die Zahl der Beschäftigten in den Kinderbetreuungseinrichtungen des Landes. Im Vergleich zu 2016 arbeiten 3.505 mehr Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Kindertageseinrichtungen. Der Frauenanteil des pädagogischen, Leitungs- und Verwaltungspersonals liegt bei 95 Prozent.

Tagespflege als Alternative

Immer mehr Eltern von Kleinkindern entscheiden sich für eine Tagespflege, zum Beispiel bei Tagesmüttern oder -vätern. Im vergangenen Jahr ist die Zahl der betreuten Kinder in der Tagespflege um insgesamt fünf Prozent gestiegen. Während die Zahl der Kinder zwischen drei und sechs Jahren in der Tagespflege zurückging, stieg die Zahl der Kleinkinder unter drei Jahren um 17 Prozent auf jetzt 12.980. Insgesamt betreuen 6.686 Tagespflegepersonen über 22.300 Kinder. Die Betreuungszeit pro Woche beträgt bei knapp drei Viertel der Kinder bis zu 25 Stunden. Über 80 Prozent der Kinder erhalten bei ihrer Tagesmutter oder ihrem Tagesvater eine Mittagsverpflegung.

Tagesmütter und Tagesväter gut qualifiziert

Auch die Zahl der Tagesmütter und Tagesväter ist leicht um ein Prozent gestiegen. Von den 6.686 Tagespflegepersonen im Land sind 186 Männer. Durchschnittlich betreut jede Tagesmutter und jeder Tagesvater 3,3 Kinder. Erfreulich ist die Qualifikation der Betreuungspersonen: 98 Prozent der Tagesmütter und -väter weisen einen abgeschlossenen Qualifizierungskurs für Kindertagespflege auf, ein knappes Drittel hat einen fachpädagogischen Berufsausbildungsabschluss.

Kinderbetreuung in Baden-Württemberg vorbildlich

Auf den Anfang kommt es an

Statistisches Landesamt: Knapp 424.500 Kinder werden in Kindertageseinrichtungen betreut

Statistisches Landesamt: Zahl der Kleinkinder in Kindertagespflege gestiegen

Statistisches Landesamt: Zahl der Kinder in Kindertagesbetreuung steigt

Quelle: /red


Kontakt

Das baden-württembergische Ministerium für Kultus, Jugend und Sport in Stuttgart.

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport

Thouretstraße 6
70173 Stuttgart

Bürgerreferentin:

Zur Ministerien-Webseite

Porträt

Susanne Eisenmann

Ministerin für Kultus, Jugend und Sport

Mehr

Susanne Eisenmann, Ministerin für Kultus, Jugend und Sport (Bild: © dpa)

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste